Blogeinträge (themensortiert)

Thema: in eigener Sache

Offener Brief an "Luna"

Sehr geehrte "Luna",



bezugnehmend auf unser heutiges – mehr als unerfreuliches Telefonat – möchte ich hier öffentlich Stellung beziehen.

Da Sie mit unterdrückter Rufnummer bei mir angerufen haben und sich lediglich mit Vornamen vorgestellt haben, bleibt zunächst die vage Hoffnung, dass es sich um keinen ernstgemeinten Anruf handelt.

Leider mangelt es so aber auch an der Möglichkeit, mich direkt bei Ihnen zurückzumelden.

Sie stellten sich am Telefon sehr freundlich als „Luna“ vor und teilten mir mit, dass Sie als Referendarin an einer Grundschule tätig seien, bei einer Kollegin die Leserollen Vorlagen aus dem Zaubereinmaleins gesehen hätten und diese nun herunterladen und nutzen wollten.

Ihr Tonfall wurde schon – ich möchte mal sagen – ein wenig anmaßender als sie mir erklärten, sie müssten für die Vorlagen wohl zahlen, was ja wohl nicht sein könnte, da sie schließlich an  einer Schule arbeiten würden und das Material doch dann bitte kostenlos zur Verfügung stehen müsste.

Ich erklärte Ihnen freundlich und geduldig, dass für den internen Bereich in der Tat Kosten entstehen, unabhängig davon, an welchem Ort und in welcher Funktion Sie tätig sind. Das missfiel Ihnen sehr und sie fragten mich anschließend, ob sie etwa im Kollegium fragen müssten, ob ein Schulzugang besteht.

Ich erklärte, an dieser Stelle ebenfalls noch freundlich und geduldig, dass Sie das sicherlich tun könnten.

Das empfanden sie als Zumutung und teilten mir dies auch sehr deutlich und unmissverständlich mit, um anschließend zu fragen, ob ich nicht nachschauen könnte, ob die Schule einen Schulzugang hat. 

Im Vorfeld hatte ich Ihnen bereits erläutert. dass ich gerade bei der Arbeit war, im Schulleitungsbüro und es viel zu tun gab.

Ich versuchte Sie darin zu bestärken, im eigenen Team nachzufragen, was zu weiteren Unmutsäußerungen Ihrerseits führte, die ich damit kommentierte, dass ich sowohl Ihren Tonfall als auch Ihre Ansprüche unverschämt fände

Daraufhin gerieten Sie schier außer sich und schrien: „Unverschämt? Ich soll unverschämt sein? Haben Sie ein Problem oder was? Machen Sie mal Urlaub! Auf Wiederhören!“

Man konnte den gewünschten Aufknall Ihres Hörers anschließend förmlich durch die Leitung spüren.

Mir gefällt, dass Sie schon so viel Empathiefähigkeit entwickelt haben, um zu erkennen, dass ich ein Problem habe.


Denn – ich muss es offen gestehen – ich habe in der Tat ein Problem.

Ein großes Problem mit Menschen wie Ihnen.


Ich versuche einmal zusammenzufassen:

 

Sie möchten Material von mir nutzen.

Sie finden es empörend, dafür Geld zahlen zu müssen.

Sie finden es weiterhin unzumutbar in Ihrem Team nachzufragen, ob ein Kollegiumszugang besteht.

Sie möchten also nicht zahlen, dennoch erwarten Sie von mir, dass ich mich darum kümmere, Ihnen mitzuteilen, ob Ihre Schule einen Zugang hat.

Des Weiteren fand die Konversation Ihrerseits in einem pampigen, unhöflich und aggressiven Tonfall statt.

 

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein großes Stück Reflexionsfähigkeit und hege die vage Hoffnung, wie oben bereits angesprochen, dass Sie nicht wirklich Referendarin sind.

 

Denn all das, was wir versuchen, unseren Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, haben Sie heute mit Füßen getreten.

Vielleicht, liebe „Luna“ erstellen Sie Ihr Material einfach rasch selbst. Dann müssen Sie sich nicht mit Menschen wir mir auseinandersetzen.

Ich denke, Sie nehmen von selbst Abstand, sich einen Zugang im Zaubereinmaleins zuzulegen!

Meinen Urlaub habe ich übrigens schon genossen, aber herzlichen Dank, dass Sie sich um mein Wohlergehen sorgen.

Ich kann Ihnen versichern, mir geht es gut.

Daran werden auch Telefonate wie das mit Ihnen nichts ändern können.

 

Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen viel Erfolg auf Ihrem weiteren schulischen Weg!

Man sein, dass er steinig wird, wenn Ihr Tonfall sich nicht ändern wird, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntermaßen.

 

Susanne Schäfer

Susanne Schäfer 17.08.2017, 14.37 | (155/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sommerpause



Das Zaubereinmaleins geht in eine zweiwöchige Sommerpause.
Freischaltungen erfolgen selbstverständlich auch weiterhin und Fragen rund um die Freischaltung werden unter: [email protected] wie gewohnt beantwortet.

Andere E-Mails beantworte ich während der Pause jedoch nicht.

Kommentare schalte ich erst ab dem 14.08.2017 wieder frei, so kann sich in der Zwischenzeit kein Spam einschleichen.

Ab dem 14.08.2017 geht es hier natürlich auch mit neuen Materialien weiter.
Dann erstelle ich auch die restlichen Erdmännchen Materialien.

Ich wünsche allen, die noch Ferien haben erholsame Tage und jenen, die bereits wieder anfangen zu arbeiten einen guten und entspannten Schulstart.

Ich bedanke mich herzlich für die zahlreichen positiven Rückmeldungen hier und an anderer Stelle!
Ihr seid toll!

Susanne Schäfer 30.07.2017, 16.44 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Zaubereinmaleins-Facebook-Gruppe

Ich habe den Austausch im Zaubereinmaleins Forum immer als sehr bereichernd empfunden, doch nun ist es im Forum eher ruhig geworden.
Facebook-Gruppen rund um das Thema Schule gibt es bereits zu Hauf und ich habe lange überlegt, ob es nötig ist oder ich es wagen soll eine weitere Gruppe ins Leben zu rufen.

Da mir aber der Austausch in den Gruppen, die ich mit verfolge, nicht wirklich gefällt und ich die Hoffnung hege, dass es mehr geben muss als Anfragen nach Kopien und Material habe ich heute morgen eine Zaubereinmaleins-Facebook-Gruppe gegründet.





Bislang tummeln sich dort bereits 2214 Mitglieder - ganz viel Fachkompetenz also und ich erhoffe mir einen fruchtbaren und interessanten Austausch fernab von Downloads und Material suchen.

Ich freue mich über jedes neue Mitglied, das Lust hat, zu diskutieren und sich auszutauschen.

Das Forum bleibt dennoch bestehen. Darin finden sich ja wertvolle Ratschläge und Hinweise, die man vielleicht an der ein oder anderen Stelle nachlesen möchte.

Vielleicht lesen wir uns ja auf Facebook?
Ich würde mich sehr freuen!

Susanne Schäfer 24.07.2017, 18.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alle Jahre wieder.....

Es ist wieder so weit.

Anfragen bezüglich diverser Materialien für unterschiedliche Klassentiere- und maskottchen überfluten mein Mailfach.
Während einige Kollegen und Kollegen freundlich und nett anfragen, gibt es auch immer wieder die ganz unverschämten Aufforderungen wie:
"Wann kommt endlich was für Marienkäfer?" oder ähnliche Texte.

Wie in jedem Jahr möchte ich auch in diesem Jahr darauf verweisen, dass ich grundsätzlich nur Maskottchen Material erstelle, das an unserer eigenen Schule benötigt wird.
Mittlerweile sind derart viele dieser Materialien online, dass man sicher ein passendes Maskottchen finden könnte....

Es mangelt mir an Geld (ja, jede Zeichnung kostet mich Geld!) und an Zeit, all die Wünsche, die mich erreichen umsetzen zu können.

Mir mangelt es jedoch ebenfalls an Zeit, all die Anfragen zu beantworten und so bitte ich um Verständnis, dass ich derartige Mails unbeantwortet lösche und Kommentare dieser Art ebenfalls ignorieren werde.

Unabhängig davon, wie viele dieser Materialien im Zaubereinmaleins zur Verfügung stehen werden sich immer noch Lehrer und Lehrerinnen finden, die aber gerne ein anderes Maskottchen für ihre Klasse wählen.

Leider kann ich mich darum wirklich nicht kümmern.

In der kurzen Zeit, in der ich diesen Blogeintrag schrieb erreichten mich Mails mit Bitten um:

Luchse, Raben, Seepferchen, Seesterne, Nashörner, Marienkäfer.....


Fehlt nur noch der einmal im Jahr von mir bemühte Gurkennasengorilla:



Zeichnung: Hans-JürgenKrahl

Susanne Schäfer 16.06.2017, 09.28 | (19/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mini Manierlich

Ich freue mich heute eine neue Reihe des Zaubereinmaleins ankündigen zu können, die sich derzeit bereits in Arbeit befindet und zum neuen Schuljahr (spätestens) online gehen wird:


Mini  Manierlich




Mini Manierlich kennt sich sehr gut mit allem aus, was gutes Benehmen angeht und ist Spezialistin für  Benimmregeln.
Ihr Wissen teilt sie gern mit uns.

Am Anfang stand die Idee einer Art von Kinder-Knigge. Die Figur wurde gedanklich erschaffen und Frau Veronika Gruhl ist so nett und setzt die Ideen zeichnerisch um.

Ich freue mich sehr auf diese neue Reihe und finde Frau Gruhl hat die Mini perfekt dargestellt.

Nach dem "Motto des Monats" wird das die nächste Zaubereinmaleins Reihe, die sich mit dem Verhalten und dem Umgang miteinander auseinandersetzt.

Sicherlich ist das auch für andere Schulen und Klassen interessant!

Susanne Schäfer 01.06.2017, 13.39 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Übersicht Lese(info)FALTER

Ich freue mich sehr, dass die neue Heftreihe so erfolgreich ist und offensichtlich von vielen Kolleginnen und Kollegen genutzt wird.
Hier eine Übersicht über die bestehenden Hefte die bereits online sind - schwarze Schrift - und die Hefte, die noch geplant sind - rote Schrift.

Neue Themen nehme ich vorläufig nicht an.
Es folgt eine ReliFALTER Reihe und anschließend denke ich über eine komplexere Variante für bessere Leser nach.

Die Liste ist in der Vorschau schlecht zu lesen, im Download steht aber die PDF Datei bereit.

Susanne Schäfer 21.05.2017, 15.26 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tagwerk erledigt - morgen geht es weiter!




Für heute war es das, aber morgen geht es weiter. Es freut mich, dass die neue Reihe so gut angenommenn wird. Ich nehme die Heftchen direkt morgen mit in die Schule und werde einige wenige Kinder damit (hoffentlich) beglücken.

Morgen geht es dann weiter, denn es sind noch viele Themen offen.

Herzlichen Dank für die wirklich vielen positiven Rückmeldungen und Ideen!
Darüber habe ich mich sehr gefreut!

Susanne Schäfer 14.05.2017, 19.29 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Themenplanung Lese(info)FALTER

Die Übersicht zeigt, welche Themen ich noch verarbeiten möchte. Weitere Ideen nehme ich gerne an und versuche sie - im Rahmen meiner Möglichkeiten . umzusetzen.

Susanne Schäfer 13.05.2017, 06.52 | (21/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aktueller Status und Dankeschön!


PS: Die Generatoren laufen wieder!!!

Susanne Schäfer 04.05.2017, 06.21 | (10/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wochenplangenerator

Während meiner 15 minütigen Autofahrt gerade eben nach Hause erhielt ich 236 E-Mails. Zwei waren Anfragen nach bestimmten Materialien, die dringend gebraucht würden und die restlichen Anfragen betrafen - mehr oder weniger sehr freundlich bis bodenlos unfreundlich - den Ausfall des Wochenplangenerators und die damit verbundenen Unanehmlichkeiten für die Kolleginnen und Kollegen, die diesen jetzt unmittelbar nutzen möchten oder müssen.

Zwischen den Gesprächen beim Elternsprechtag, den ich heute abhielt, trudelten auch schon viele Anfragen ein und ich habe rasch und in aller Hektik via Handy hier im Blog und auf Facebook auf das Problem hingewiesen, mich entschuldigt und um Geduld gebeten.

Während sich auf Facebook die wirklich netten Kommentare - ganz ganz lieben Dank dafür - häufen,  quillt mein Mailfach weiter über.

Es wird erst gar nicht hier oder auf Facebook gelesen, es wird direkt losgepoltert.
Von "So ein Scheiß" bis hin zu "Ich muss jetzt meinen Unterricht vorbereiten und nicht irgendwann, wenn es der Seite mal wieder genehm ist zu funktionieren!" und wirklich bösen Beschimpfungen lese ich vor allem eines: Viel Unmut!

Es tut mir Leid.
Es tut mir Leid, dass bei der Umstellung auf SSL etwas schiefgelaufen ist und die Generatoren (Wochenplan/Stundenplan/Anlaut) momentan nicht nutzbar sind.
Ich kann mir vorstellen,  dass das ärgerlich ist, ja, aber es ist momentan nicht zu ändern.

Ich habe mich direkt entschuldigt. Habe um Geduld gebeten und darauf hingewiesen,  dass ich im Elternsprechtag stecke und momentan nicht viel machen kann.

Mich zu beschimpfen löst das Problem nicht, mich mit E-Mails zu überhäufen auch nicht.

Ich lösche sämtliche Anfragen dieser Art. Nicht, weil ich unfreundlich sein möchte, sondern weil ich neben dem Zaubereinmaleins noch ein ausgefülltes und derzeit ganz und gar nicht sorgenfreies Leben führe, dem ich mich hin und wieder widmen möchte und muss.

Ich habe das Problem an versierte Fachkräfte weitergereicht und hoffe, es wird sich eine Lösung finden! Ich weiß nicht, wann das sein wird und weise vorsorglich darauf hin,  dass ich morgen und Freitag auf einer Fortbildung weile und nur via Handy einen Internetzugang haben werde, auch kaum Zeit, mich dem Zaubereinmaleins zu widmen.
Erst am Wochenende habe ich wieder zeitliche Kapazität.

Ich bitte um ein wenig Geduld. Ich weiß, man erwartet für das, was man bezahlt hat eine Leistung und es ist ärgerlich, wenn diese Leistung nicht in der gewünschten Form erbracht wird.
Manchmal jedoch streikt die Technik oder es geschehen Fehler - so ist das im Leben und ich denke, das ist aushaltbar.
Ich habe gestern für sehr viel Geld die Seite umrüsten lassen zum Nutzen aller User. Dass dabei Unvorhergesehenes geschieht ist unschön, aber doch sicher kein solches Drama, wie mir manche E-Mail suggeriert.

Mein herzlicher Dank gilt all jenen, die mich in den letzten Tagen mit freundlichen und warmen Worten und Kommentaren und sogar finanziellen Beteiligungen an den Kosten unterstützt haben! Ich freue mich riesig darüber und werde mich sicherlich noch bei jedem einzelnen bedanken, nur heute schaffe ich das leider nicht mehr.

Ich bitte am Ende dieser langen Ausführung noch einmal um Geduld und verspreche, ich werde nach Lösungen suchen!
Herzlichen Dank allen, die Verständnis für die Panne und mich aufbringen!

Allen neuen Usern sei gesagt: Das Material steht intern komplett zur Verfügung, bis auf die Generatoren funktioniert alles einwandfrei und ein solches Ausfall kam in den vergangenen Jahren auch noch nie vor!

Danke für die Ausdauer bis hierhin gelesen zu haben!
Ich widme mich nun dem Problem und wünsche allen einen schönen und entspannten Abend!

Susanne Schäfer 03.05.2017, 19.02 | (128/126) Kommentare (RSS) | TB | PL


Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Shoutbox

Captcha Abfrage



Sandra
Unglaublich!!!! Einfach nur ohne Worte und ganz schnell vergessen...
Viele liebe Grüße
24.8.2017-8:57
Patricia
Vielen, vielen Dank für diese tolle Seite!!!! Bitte auf gar keinen Fall ärgern lassen von unangenehmen Auseinandersetzungen.... Ganz liebe Grüße von einem echten Fan!! ;)
23.8.2017-17:58
Kathrin
Liebe Frau Schäfer, vielen Dank für die vielen netten Ideen, die ich gerne bezahlt habe. Jeder, der schon einmal etwas selbst erstellt hat, weiß wie viel Arbeit darin steckt. Die Referendarin hat hier scheinbar keinerlei eigene Erfahrungen, sonst würde sie nicht dermaßen unhöflich und anmaßend auftreten. Leider soll so jemand Kindern Werte vermitteln.
LG und nicht ärgern.
23.8.2017-15:37
str
Nicht ärgern, einfach nur wundern. ;)
23.8.2017-13:45
Name Silke
An Tina,
Es ist ganz sicher nicht im Sinne des Erfinders seinen Zugang einfach weiterzugeben!!!
23.8.2017-8:48
Susanne
Liebe Frau Schäfer!
Das ist ja schon der Wahnsinn mit was Sie sich da rumärgern müssen. Wenn man es nicht mal schafft im Kollegium nachzufragen, ob es einen Schulzugang gibt, dann sollte man diesen Beruf lieber sein lassen. Hinzu kommt, dass der Zugang hier ja wohl echt nicht teuer ist, wenn ich mal vergleiche was ich sonst so für die Schule und meine Kinder ausgebe :-). Ich liebe Ihre Materialien und stöbere immer gerne im Zaubereinmaleins!
Vielen Dank für Alles!
PS: Ich habe den Zugang auch im Referendariat gekauft und ich lebe noch, bin also nicht verhungert :D .
22.8.2017-16:34
Tina
Liebe Frau Schäfer!
Eine Referendarin mit dieser Erwartungshaltung sollte darüber nachdenken, ob der Beruf der Lehrerin für sie geeignet ist. Denn unser Job besteht aus Suchen und Finden und v.a. aus Eigeninitiative. Ich habe den Beitrag für den Zugang sehr gern bezahlt und schöpfe oft aus dem großen Fundus. Gern gebe ich meinen Zugang weiter, wobei ich immer darauf hinweise, dass die einmalige Zahlung für das Material allemal eine sehr gute Investition ist. Danke für Ihre Arbeit, Mühe, Zeit und auch - wie sich gerade gezeigt hat - für Ihre Nerven bei solchen unangemessenen Anfragen.

Weiter so! Denn die Nutzer des Zaubereinmaleins wissen diese Arbeit zu schätzen!
22.8.2017-8:47
Petra
Liebe Frau Schäfer!
Lassen Sie sich bitte nicht Ihre Freude am Erstellen Ihres Materials durch solch eine "Anfrage" nehmen. Es ist auch für Referendare zumutbar, im Kollegium nach einem Schulzugang nachzufragen bzw. sich privat einen kostenpflichtigen Zugang zu verschaffen.
Die Zeitersparnis ist in jedem Fall jeden Euro wert.



:) :) :ok: :ok:
21.8.2017-16:30
Birgit
Liebe Frau Schäfer!
Vielen Dank, dass Sie sich von solchen Rückmeldungen nicht den Tag die Arbeit vermiesen lassen. Seit vielen Jahren nutze ich mit großer Freude und Begeisterung Ihr Material und die Kinder lieben es. -viele Dank dafür. Der Aufwand und die Zeit, die Sie dafür investiern, steht in keiner Relation zu den Kosten für den Zugang.

20.8.2017-18:42
Alice
Liebe Frau Schäfer, ich habe Ihren offenen Brief gelesen und möchte Ihnen danken, dass Sie sich die Zeit nehmen solchen Menschen eine Rückmeldung zu geben! Meine Hoffnung ist, dass "Luna" sehr in sich geht und ihre Berufswahl überdenkt!
Ich habe mir schon als Studentin einen Zugang gekauft und habe wahnsinnig davon profitiert und tue dies auch heute noch! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unseren Unterricht lebhaft und vielseitig zu Gestalten!!! :) :ok: :ok: :ok:
20.8.2017-11:23
Kommentare
Philomena:
Auch ich kann mich den Vorrednern nur anschli
...mehr
Judith:
Das sieht ja toll aus! Was ist denn eine Rake
...mehr
Kerstin Windhorst- Leoni:
Hallo Susanne, tolle Bilder zu einer schönen
...mehr
Sandra:
Ich möchte mich den vielen Einträgen anschlie
...mehr
Louisa:
Liebe Frau SchäferEinen herzlichen Dank für d
...mehr
Mia:
Ich finde ja diese erste HA sooo toll, meine
...mehr
Anni:
Liebe Frau Schäfer,vielen Dank für ihre tolle
...mehr
Katrin :
Ich bin fassungslos!!!Wie dankbar können wir
...mehr
Marina:
Sehr geehrte Frau Schäfer,ich bin angehende L
...mehr
Jana Göckler:
Es ist traurig, dass manche einfach keine Wer
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 1708
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 17493
ø pro Eintrag: 10,2
Online seit dem: 21.07.2008
in Tagen: 3321







Der Partnershop für Montessori-Material und Freiarbeit




www.montessori-material.de

Besucher des Zaubereinmaleins können
diesen Gutschein einlösen:


Zauber1x1

(5 Euro Gutschein ab 50 Euro Warenwert)