Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Material INTERN

Katzenklare Präpositionen

Betrachtet man die Wortarten, führen die Präpositionen zu Unrecht ein Stiefdasein im Grundschulunterricht. Dabei sind sie gerade in der vorschulischen Sprachförderung sowie im Unterricht mit Kindern, deren Zweitsprache Deutsch ist von immenser Wichtigkeit.

Aus diesem Grund bat ich Frau Hilgenstöhler ein paar passende Illustrationen für das Zaubereinmaleins anzufertigen.
Die Bilder von Frau Hilgenstöhler sind wie immer bezaubernd und motivierend und das Material lebt von und mit diesen Illustrationen.

Ich habe mehrere Materialien erstellt, die miteinander kombiniert werden können, aber auch einzeln eingesetzt durchaus Sinn machen.

Ein schlichtes Arbeitblatt gehört ebenso zum Umfang des Materialpaketes wie kleine Ausschneidebilder für die Hefte der Kinder:





Plakate für den Klassenraum, die Tafel, gibt es gleich in zweifacher Version. Einmal für jene Kolleginnen und Kollegen, die nach Montessori arbeiten und dann die Version ohne das Montessoriwortartensymbol.




Einfache Bild-Text-Zuordnungskarten ergänzen das Set:




Wer lieber ohne Text auskommen mag und die Kinder zunächst zum freien Sprechen animieren möchte, kann die einfachen Sprachschatzkarten nutzen:



Damit es nicht beim Sprechen und zuordnen bleibt, gibt es auch Schreibkarten.
Auch hier gibt es einmal eine Montessori Version und eine ohne die entsprechende Symbolik:





Wer das Thema eher spielerisch aufgreifen möchte bzw. noch einen weiteren Aspekt der Umsetzung einfügen möchte, kann das Gedächtnisspiel nutzen.
Hier stehen mehrere Variationen und Möglichkeiten offen:







Selbstverständlich gibt es auch ein ZAUBERmini, das sehr offen gestaltet wurde:




Aus den Materialien lassen sich individuelle Unterrichtsvariationen erstellen, so dass man das Thema seiner Lerngruppe gerecht in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen aufgreifen und bearbeiten kann.

Das Material steht in wenigen Minuten im internen Bereich zur Verfügung.
Natürlich hoffe ich wie immer, dass einige Kolleginnen und Kollegen es für ihre Lerngruppen brauchen können!

Susanne Schäfer 15.08.2009, 17.12 | (33/3) Kommentare (RSS) | PL

Klassenplakate: streiten & versöhnen

Auf der Suche nach einem griffigen Schritt für Schritt Plan, einem Ablauf bezüglich des Verhaltens nach einem Streit bin ich zwar auf viele wortreiche und umfassende Konzepte gestoßen, habe aber nicht Simples gefunden, dass sich einfach und unproblematisch im Schulalltag um- und einsetzen lässt.

Konzepte, so wunderbar sie erarbeitet worden sind, fruchten nicht in jeder Lerngruppe. Manchmal ist es nötig, zu minimieren.

Das habe ich getan.

Herausgekommen sind zunächst einmal diese Klassenplakate:



Ich bin ganz dankbar, dass Frau Judith Hilgenstöhler mir die passenden Zeichnungen angefertigt hat.

Zu diesen Plakaten sollen sich zusätzliche Materialien gesellen, aber da die Inhalte noch nicht ganz ausgereift sind, nehme ich mir noch einige Tage Zeit.

Die Klassenplakate kann man aber schon intern herunterladen.

Susanne Schäfer 01.08.2009, 22.04 | (18/1) Kommentare (RSS) | PL

Heute schon einen Kollegen gelobt?

Mal ehrlich, wann haben Sie zuletzt einen Kollegen bzw. eine Kollegin gelobt?
Oder andersherum, wann sind Sie zuletzt von einer Kollegin, einem Kollegen oder Ihren Vorgesetzten gelobt worden?

In der Hektik des Alltags geht das Loben manchmal schlicht und einfach unter.

Wir bemühen uns, die Kinder zu loben und ihre Arbeit entsprechend zu würdigen, aber an das restliche Kollegium denken wir da doch eher selten......

Dabei ist es doch so schön, wenn man selber gelobt wird!
Wer genießt das nicht?
Wem streichelt ein Lob nicht die Seele.

Warum also nicht einmal einen kurzen Gruß ins Fach der netten Kollegin legen?

Diese 56 kleinen Kärtchen sollen einen Anreiz bieten, mal wieder zu loben und die Arbeit der anderen gebührend zur Kenntnis zu nehmen.




Auch hier habe ich wieder Bildmotive von Elena Kalistratova (Fotolia) genutzt.




Auf die Rückseite kann man ja - sofern man möchte - noch ein paar persönliche Worte schreiben.

Ich bin gespannt, wie die Kollegen reagieren werden....




Auch hier gilt: Ich freue mich über weitere Textvorschläge!

Das Material ist bereits intern online.
Viel Spaß beim Loben!

Susanne Schäfer 31.07.2009, 09.42 | (5/2) Kommentare (RSS) | PL

Charmantes Feedback

Diese kleinen Kärtchen geben schnell, unkompliziert und dazu noch auf charmante Art und Weise eine kurze Rückmeldung an die Kinder und wahlweise natürlich auch an die Eltern.




Ob man die 80 Kärtchen in laminierter Form nutzt und sie so immer wieder nutzen kann oder ob man auf die Rückseiten noch eine kurze persönliche Notiz verfasst, bleibt jedem selber überlassen.

Sicher können die Kärtchen auch ins Hausaufgabenheft geklebt werden!



Die Bildmotive stammen von Elena Kalistratova und ich habe die Lizenzen bei Fotolia bezogen.

Natürlich freue ich mich über weitere Textvorschläge und bin gerne bereit, die Sammlung zu erweitern.




Die 80 Kärtchen liegen intern bereits online.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Kollege Verwendung dafür!

Susanne Schäfer 31.07.2009, 09.18 | (7/2) Kommentare (RSS) | PL

Leseportfolio: Das Monster vom blauen Planeten

Durch Zufall geriet mir dieses zauberhafte Buch von Cornelia Funke in die Hände:



Ich war sofort angetan vom kleinen Jungen Gobo, der auf dem fernen Planeten Galabrazolus lebt und so gerne ein Erdenmonster als Haustier hätte.

"Das Monster vom blauen Planeten" ist eine ganz wunderbare Geschichte über Fremdartigkeit
und variierende Sichtweisen. Die eindrucksvollen Illustrationen von Barbara Scholz animieren zum Phantasieren und gedanklichen Reisen.

Sofort suchte ich alle gängigen Verlage nach einer Literaturwerkstatt ab, nach Zusatzmaterialien für den Unterricht und musste feststellen, dass es leider zu diesem wunderbaren Buch rein gar nichts gab.

Da dieses Buch aber ganz hervorragend in der Grundschule thematisiert werden kann und ich mir bereits konkrete Vorstellungen gemacht hatte, wie ich die Geschichte in meiner zukünftigen zweiten Klasse "besprechen" wollte, habe ich nun einfach selber recht umfangreiches Begleitmaterial erstellt.

Ich habe vor, das Material demnächst für ein Leseportfolio zu nutzen, das sich jedes Kind selbst erstellen wird.

Bislang umfasst die intern liegende Zip-Datei die folgenden Materialien:

** 24 Stationskarten

** 24 Aufgabenkarten

** 42 mehrfach differenzierte Kopiervorlagen für die einzelnen Aufgaben

** ein Aufgabenübersichtsplakat für das Klassenzimmer

** ein Aufgabenplaner für die Hand der Kinder (2 Motive)

** 10 Kopiervorlagen Zusatzmaterial (Lernwörter Übungen)

** 16 Lösungsblätter

** 19 selbsterstellte Malvorlagen, die sich am Buch orientieren

** 96 schwarz-weiße Monsterbilder (als Bildmaterial für eine Aufgabe)

** Nachdenkfragen zum Buch/zur Geschichte für Stuhlkreisgespräche

** Purzelwortkartei (Differenzierung) mit 24 Karteikarten (auch für die Setzleiste geeignet)

** 18 Rückmeldekärtchen

** zwei unterschiedliche Selbstreflexionsmöglichkeiten


Um das Ganze ein wenig zu veranschaulichen hier ein paar erste visuelle Eindrücke:




Material fast komplett





24 Aufgabenkarten




24 Stationskarten




Übersichtsplakat für den Klassenraum





96 Monsterbildchen




Lösungskarten





Selbstreflexionsmöglichkeiten




Kopiervorlagen




Schreibblätter





differenzierte Kopiervorlagen




Rückmeldekärtchen




Nachdenkfragen und Zettel für eigene Nachdenkfragen




Purzelwortkartei




beispielhafter Aufbau einer "Station"


Vielleicht ist es so einfacher, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das Material ist noch nicht vollständig. Es fehlen noch eine Lückentextkartei, einige Elternbriefe und ein paar weitere Kleinigkeiten, die aber in den nächsten Tagen nachträglich online gehen werden.

Was auch noch fehlt sind meine Hinweise zum Material.

In der Regel erreichen mich zu den umfangreicheren Materialsammlungen immer zahlreiche Fragen.

Um die Antworten möglichst vielen Interessierten sichtbar zu machen, kann man eventuelle Fragen gerne hier als Kommentar posten - ich antworte dann ebenfalls direkt hier - oder aber man fragt im Forum nach.

So können auch fruchtbare Materialdiskussionen entstehen.

Hinweisen möchte ich explizit darauf, dass das Copyright des Buches sowie der Illustrationen natürlich bei Frau Funke und Frau Scholz liegen.
Ich habe mein Material um die Geschichte herum entwickelt und die Bilder nur denen im Buch nachempfunden.

Wie immer kann es sein, dass sich Fehler im Material befinden. Obwohl einige sehr liebe Kolleginnen - denen ich an dieser Stelle herzlich danken möchte - das Material schon unentgeldlich durchgesehen haben, möchte ich nicht ausschließen, dass hier und da eine Kleinigkeit falsch ist.
Ich freue mich dann immer über einen dezenten Hinweis und korrigiere das Material schnellstmöglich.

Nun bleibt mir nur zu hoffen, dass andere Kolleginnen und Kollegen ebenfalls Gefallen an dem Buch finden und mein Material eventuell brauchen können.

Es kann ab sofort intern als Zip-Datei heruntergeladen werden.
Viel Spaß mit Gobo!

Susanne Schäfer 28.07.2009, 21.32 | (39/8) Kommentare (RSS) | PL

Pinschers Abenteuer

"Pinschers Abenteuer" kann als klasseninternes Schreibprojekt angelegt werden, so dass am Ende ein Büchlein entsteht, das Pinschers Abenteuer beinhaltet und an dem sich alle oder mehrere Kinder der Klasse beteiligt haben.
Wahlweise kann sich natürlich auch jedes Kind ein eigenes Pinscherschreibheft erstellen oder aber das Material wird in der Freiarbeit angeboten, so dass nur Kinder darauf zurückgreifen, die Freude und Spaß an Pinschers Abenteuer haben.

Wie immer sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt.

Das Material besteht aus den Schreibblättern, die zu einem Heft gebunden werden können:




Sowie zur Differenzierung aus Fabulierkarten und einem Überschriftenfächer:









Die 47 Illustrationen (caraman by fotolia.de) motivieren die Kinder, Abenteuer zu erfinden, die Pinscher erlebt haben könnte.
Dabei muss nicht immer und zwangsläufig auf die schriftliche Variante zurückgegriffen werden.

Auch im mündlichen Sprachgebrauch lässt sich das Pinscher Material einsetzen.

Das Material ist intern online und kann ab sofort heruntergeladen werden!
Viel Spaß mit Pinscher!

Susanne Schäfer 25.07.2009, 09.36 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Dino Dragobarts Schüttelsätze

Als Differenzierung zum unten vorgestellten Heft, können diese Schüttelsätze eingesetzt werden.
Selbstverständlich kann das Material auch unabhängig von den Kopiervorlagen genutzt werden:



Die Karten können mit einer Selbstkontrolle versehen werden - diese ist im Material enthalten.

Die Schüttelsätze sind bereits online und können ab sofort im internen Bereich heruntergeladen werden.

Viel Spaß mit Dino Dragobert!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 18.19 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Erste Sätze mit Dino Dragobert

Manchen Kindern fällt das Verschriftlichen von einfachen Sätzen oder gar Satzgefügen sehr schwer.
Dieses Material soll zum Schreiben erster Sätze animieren.
Die Dino Bilder sprechen sowohl Mädchen, als auch Jungen an und es finden sich zu jedem Bild zahlreiche Möglichkeiten, einen einfachen Satz zu bilden.



Da die meisten Kinder wesentlich motivierter an Aufgaben heran gehen, wenn sie produktorientiert arbeiten, kann aus dem Material ein dünnes DIN A4 Heft gebunden werden.
Dies ist aber natürlich kein Muss.

Die Lineatur wurde bewusst groß und zweifarbig gestaltet, um den Kindern auch dort einen nützlichen Orientierungsrahmen anbieten zu können.

Unter den Bildern befinden sich Begriffe, die die Kinder nutzen können, sofern sie das möchten.
Die Begriffe geben ansonsten auch einen rechtschriftlichen Orientierungsrahmen.

Die letzte Seite wurde so gestaltet, dass die Kinder selber noch Dino Bilder malen und dazu schreiben können.

Das Material geht in wenigen Minuten intern online.

Das Bildmaterial stammt auch hier wieder von Caramon by www.fotolia.de.

Susanne Schäfer 28.06.2009, 12.53 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Sachrechnen mit Eduard

Sachrechnen ist ein schwieriger Bereich des Mathematikunterrichts in der Primarstufe. Weist der Sachunterricht-Detektiv den Kinder den richtigen Weg zur Lösung von Sachaufgaben, so dient Eduard nun dem gezielten Training.
Eduard, der Elefant, stellt sich hier in einer Sachaufgaben-Kartei vor.




31 Aufgabenkarten versehen mit lustigen und ansprechenden Illustrationen (caraman by www.fotolia.de) bieten zahlreiche Rechenanlässe.
Die Sternchen auf jeder Aufgabenkarte animieren noch einmal zum verstärkten Knobeln und Nachdenken.

Die Texte wurden bewusst offen verfasst, so dass es manchmal durchaus mehrere Möglichkeiten gibt, eine Rechenfrage zu stellen und eine Aufgabe zu lösen.
Aus diesem Grunde wurde auf eine Selbstkontrolle auf den Kartenrückseiten verzichtet.

Passend zu der Kartei gibt es ein Sachaufgaben Mini:




Da die Minis in der Herstellung relativ zeitintensiv sind, habe ich als mögliche Alternative noch schlichte DIN A4 Blätter gestaltet:




Selbstverständlich können die Aufgaben aber auch im normalen Rechenheft bearbeitet werden.

Bei dieser Kartei geht es mir persönlich vorrangig darum, in einfachen  Texten mathematische Sachverhalte zu entdecken, mögliche Fragen zu formulieren und Aufgabenstrukturen wahrzunehmen und zu trainieren.

Da ich immer wieder gefragt werde, für welche Klasse bestimmte Materialien gedacht sind:
Diese Kartei werde ich in Klasse 2 einsetzen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass sie auch in Klasse 3 noch von einigen Kindern bearbeitet werden kann.
Und sicherlich gibt es Lerngruppen, die schon Ende der Klasse 1 einige der Karten bearbeiten können.

Das komplette Material ist bereits im internen Bereich online und kann ab sofort heruntergeladen werden.

Viel Erfolg mit Eduard!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 07.55 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Sachaufgabendetektiv!

Auch diese Idee stammt nicht von mir. Ich habe sie übernommen von einer engagierten und lieben Kollegin und Frau J. Hilgenstöhler war so freundlich und hat einen wunderbaren Detektiv mitsamt seinem Hund dazu gezeichnet.



Das Material besteht aus mehreren Sprechblasen, den Illustrationen sowie einem Übersichtsplakat mit den einzelnen Handlungsschritten zum Lösen einer Sachaufgabe.

Das obige Bild zeigt lediglich eine Möglichkeit, wie man einzelne Teile des Materials arrangieren kann.
Das Textplakat bezieht sich auf die Art und Weise wie wir hier Sachaufgaben lösen. Selbstverständlich kann sich jeder in Word oder einem Programm nach Wahl selbst ein eigenes passendes Plakat erstellen, sollte unseres hier von der eigenen Vorgehensweise abweichen.

Bei uns wird der Sachaufgaben Detektiv als Plakat im Klassenraum hängen. Dazu bietet es sich jedoch an, das Material per Kopie zu vergrößern oder den Drucker auf die Einstellung "Posterdruck" zu stellen.

Der Sachaufgaben-Detektiv ist bereits intern online.
Viel Spaß mit dem Material!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 07.31 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL



Shoutbox

Captcha Abfrage



Ana
Ganz kurz, aber von Herzen: DANKE!!! :D
21.10.2019-15:54
Paula
Vielen Dank für alle die tollen Materialen auch von mir!
20.10.2019-14:28
Sonja
Deine Arbeit bereichert meinen Schulalltag seit Jahren. VIELEN DANK! Ich bin entsetzt über die offenbar steigende Zahl von Beschwerden.
Liebe Grüße und alles Gute!
19.10.2019-11:23
Gudrun
Ich möchte mich hier auch einmal bedanken für die wunderschönen Ideen, die man sich so problemlos klauen darf. Ich kann nicht verstehen, wie manche Kollegen so denken können. Das sind vermutlich die, die morgens in die Klasse gehen und sich überlegen was sie machen könnten. Wie kann man nur so unverschämt sein. Fremdschämen für die Mitglieder des eigenen Berufs.
Bitte mach weiter, wenn du Lust und Zeit dafür hast. Vielen Dank für die schönen und wertvollen Dinge.
15.10.2019-21:08
Julia
Liebe Susanne,
auch ich bin erschüttert was hier von einigen geschrieben wird. Ich möchte mich darum dieses Mal ganz öffentlich bei dir für deine vielen liebevoll erstellten und sehr durchdachten Materialien bedanken und hoffe, dass dies noch viele andere tun werden.
Es ist toll, dass du uns allen deine Materialien zur Verfügung stellst und der einmalige(!) Kostenbeitrag ist in meinen Augen nicht hoch. Meine Schulkinder und ich lieben dein Material und ich kann den Kindern damit mehr Spaß am Lernen vermitteln.
Besonders beim Lesen deiner anderen Blogs, aber auch hier, wird deine Leidenschaft fürs Lehrersein und dein empathischer Einsatz für die Kinder deutlich. Bitte lasse dich nicht unterkriegen! Du bist ein Segen für die Kinder und die meisten Kolleginnen und Kollegen. Es gibt leider immer wieder Menschen, die diese Leidenschaft zu unterrichten, zu erstellen und zu teilen nicht verstehen.

Ich finde es super, dass es Menschen wie dich gibt! :-))
14.10.2019-22:26
Julia
Liebe Susanne,
auch ich bin erschüttert was hier von einigen geschrieben wird. Ich möchte mich darum dieses Mal ganz öffentlich bei dir für deine vielen liebevoll erstellten und sehr durchdachten Materialien bedanken und hoffe, dass dies noch viele andere tun werden.
Es ist toll, dass du uns allen deine Materialien zur Verfügung stellst und der einmalige(!) Kostenbeitrag ist in meinen Augen nicht hoch. Meine Schulkinder und ich lieben dein Material und ich kann den Kindern damit mehr Spaß am Lernen vermitteln.
Besonders beim Lesen deiner anderen Blogs, aber auch hier, wird deine Leidenschaft fürs Lehrersein und dein empathischer Einsatz für die Kinder deutlich. Bitte lasse dich nicht unterkriegen! Du bist ein Segen für die Kinder und die meisten Kolleginnen und Kollegen. Es gibt leider immer wieder Menschen, die diese Leidenschaft zu unterrichten, zu erstellen und zu teilen nicht verstehen.

Ich finde es super, dass es Menschen wie dich gibt! :-))
14.10.2019-22:20
NameDaniela
DANKE für alles! Kein Klassenzimmer ohne etwas von dir. Du bist toll!
14.10.2019-21:08
Anne
@elf Wer so etwas schreibt kann nur aus einem von drei Gründen hassen: Du siehst Susanne vom Zaubereinmaleins entweder als Bedrohung, oder du hasst dich selbst. Oder du willst selbst gerne wie Susanne sein!
Im Übrigen kannst du kein Elf sein, eher denn ein böser Troll!

14.10.2019-8:09
Conny
@Elf:
Ich bin absolut schockiert über so eine Unverfrorenheit. Wie können Sie jemandem, der so viel Energie und Leidenschaft in etwas steckt nahe legen, damit aufzuhören, nur weil einige Dinge nicht mehr "zeitgemäß" seien (Der Meinung bin ich absolut nicht!) Und wie können Sie aus den liebevoll gestalteten Materialien eine schlechte Schulleitung diagnostizieren??? Ich bin wirklich völlig fassungslos! Sie sollten besser mal darüber nachdenken, was Sie mit solch unverschämten, unwissenden Kommentaren anrichten.
Liebe Susanne, ich schaue zwar nicht mehr so oft vorbei, weil du mich damit angesteckt hast, selber Materialien zu erstellen. Aber ich bin immer wieder begeistert von deiner Kreativität. Neider gibt es überall, lass dir davon nicht deine Freude nehmen!
:ok: :ok: :ok: :ok:
13.10.2019-22:33
Willy
@Elf: Ich finde es einfach unglaublich, wie Sie versuchen, die Mühen, die hier eine passionierte Lehrerin investiert, um anderen das Leben zu erleichtern, herunterzumachen. Natürlich gibt es auch viele sehr junge KollegInnen, die tolles Material im Internet zur Verfügung stellen, aber das heißt nicht, dass zwangsläufig andere Materialien veraltet sind. Vielmehr kann man kaum pauschal über gewisse Ansätze und Materialien urteilen, ohne sie auf die eigene Situation (Klasse, Unterrichtsstil, pers. Vorlieben) zu beziehen.
Klar, dass nicht jeder alles gut findet: Auch ich kann längst nicht alles gebrauchen, von dem was man hier findet. Aber anstatt zu meckern, sollte man dann einfach mit anderen Materialien von anderen netten Bloggern oder guten Verlagen ergänzen bzw. selbst Material erstellen. Dass man als Blogger/Bereitsteller von Material, die mit Herzblut erarbeitet wurden, gelobt werden möchte oder zumindest ein sachliches Feedback haben will, ist selbstverständlich. Denn natürlich ist es nur eine Freude, solch ein für andere hilfreiches Hobby auszuüben, wenn andere davon profitieren können.
Somit: Ein Glück, dass es gerade durch so viele Blogger eine Vielfalt an Materialien gibt, sodass man ganz nach individuellen Bedürfnissen zusammenstellen und kombinieren kann!
:D :)
13.10.2019-19:17
Kommentare
danilo:
Vielen dank !!
...mehr
Theresa:
Die Bilderkarten wären super als Laterne für
...mehr
Caitlin:
Vielen Dank! :)
...mehr
Almut Koschinsky:
Vielen Dank !
...mehr
Yvonne Busacker:
Hallo, ich bin Frühförderin und würde gerne d
...mehr
Natalia Juroszek:
Ich würde mich sehr über die Bildkärtchen fre
...mehr
Sarah:
Ich würde diese Karten gerne im Hort und im K
...mehr
Katharina:
Hallo Susanne, die Klasse meiner Tochter komm
...mehr
Martina Baudisch:
Besten Dank für die schönen Gefühls- Material
...mehr
Lisa:
Die würde ich gerne für meine Kindergartengru
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 1918
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 22055
ø pro Eintrag: 11,5
Online seit dem: 21.07.2008
in Tagen: 4110







Der Partnershop für Montessori-Material und Freiarbeit




www.montessori-material.de

Besucher des Zaubereinmaleins können
diesen Gutschein einlösen:


Zauber1x1

(5 Euro Gutschein ab 50 Euro Warenwert)