Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Material INTERN

Heute schon einen Kollegen gelobt?

Mal ehrlich, wann haben Sie zuletzt einen Kollegen bzw. eine Kollegin gelobt?
Oder andersherum, wann sind Sie zuletzt von einer Kollegin, einem Kollegen oder Ihren Vorgesetzten gelobt worden?

In der Hektik des Alltags geht das Loben manchmal schlicht und einfach unter.

Wir bemühen uns, die Kinder zu loben und ihre Arbeit entsprechend zu würdigen, aber an das restliche Kollegium denken wir da doch eher selten......

Dabei ist es doch so schön, wenn man selber gelobt wird!
Wer genießt das nicht?
Wem streichelt ein Lob nicht die Seele.

Warum also nicht einmal einen kurzen Gruß ins Fach der netten Kollegin legen?

Diese 56 kleinen Kärtchen sollen einen Anreiz bieten, mal wieder zu loben und die Arbeit der anderen gebührend zur Kenntnis zu nehmen.




Auch hier habe ich wieder Bildmotive von Elena Kalistratova (Fotolia) genutzt.




Auf die Rückseite kann man ja - sofern man möchte - noch ein paar persönliche Worte schreiben.

Ich bin gespannt, wie die Kollegen reagieren werden....




Auch hier gilt: Ich freue mich über weitere Textvorschläge!

Das Material ist bereits intern online.
Viel Spaß beim Loben!

Susanne Schäfer 31.07.2009, 09.42 | (5/2) Kommentare (RSS) | PL

Charmantes Feedback

Diese kleinen Kärtchen geben schnell, unkompliziert und dazu noch auf charmante Art und Weise eine kurze Rückmeldung an die Kinder und wahlweise natürlich auch an die Eltern.




Ob man die 80 Kärtchen in laminierter Form nutzt und sie so immer wieder nutzen kann oder ob man auf die Rückseiten noch eine kurze persönliche Notiz verfasst, bleibt jedem selber überlassen.

Sicher können die Kärtchen auch ins Hausaufgabenheft geklebt werden!



Die Bildmotive stammen von Elena Kalistratova und ich habe die Lizenzen bei Fotolia bezogen.

Natürlich freue ich mich über weitere Textvorschläge und bin gerne bereit, die Sammlung zu erweitern.




Die 80 Kärtchen liegen intern bereits online.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Kollege Verwendung dafür!

Susanne Schäfer 31.07.2009, 09.18 | (7/2) Kommentare (RSS) | PL

Leseportfolio: Das Monster vom blauen Planeten

Durch Zufall geriet mir dieses zauberhafte Buch von Cornelia Funke in die Hände:



Ich war sofort angetan vom kleinen Jungen Gobo, der auf dem fernen Planeten Galabrazolus lebt und so gerne ein Erdenmonster als Haustier hätte.

"Das Monster vom blauen Planeten" ist eine ganz wunderbare Geschichte über Fremdartigkeit
und variierende Sichtweisen. Die eindrucksvollen Illustrationen von Barbara Scholz animieren zum Phantasieren und gedanklichen Reisen.

Sofort suchte ich alle gängigen Verlage nach einer Literaturwerkstatt ab, nach Zusatzmaterialien für den Unterricht und musste feststellen, dass es leider zu diesem wunderbaren Buch rein gar nichts gab.

Da dieses Buch aber ganz hervorragend in der Grundschule thematisiert werden kann und ich mir bereits konkrete Vorstellungen gemacht hatte, wie ich die Geschichte in meiner zukünftigen zweiten Klasse "besprechen" wollte, habe ich nun einfach selber recht umfangreiches Begleitmaterial erstellt.

Ich habe vor, das Material demnächst für ein Leseportfolio zu nutzen, das sich jedes Kind selbst erstellen wird.

Bislang umfasst die intern liegende Zip-Datei die folgenden Materialien:

** 24 Stationskarten

** 24 Aufgabenkarten

** 42 mehrfach differenzierte Kopiervorlagen für die einzelnen Aufgaben

** ein Aufgabenübersichtsplakat für das Klassenzimmer

** ein Aufgabenplaner für die Hand der Kinder (2 Motive)

** 10 Kopiervorlagen Zusatzmaterial (Lernwörter Übungen)

** 16 Lösungsblätter

** 19 selbsterstellte Malvorlagen, die sich am Buch orientieren

** 96 schwarz-weiße Monsterbilder (als Bildmaterial für eine Aufgabe)

** Nachdenkfragen zum Buch/zur Geschichte für Stuhlkreisgespräche

** Purzelwortkartei (Differenzierung) mit 24 Karteikarten (auch für die Setzleiste geeignet)

** 18 Rückmeldekärtchen

** zwei unterschiedliche Selbstreflexionsmöglichkeiten


Um das Ganze ein wenig zu veranschaulichen hier ein paar erste visuelle Eindrücke:




Material fast komplett





24 Aufgabenkarten




24 Stationskarten




Übersichtsplakat für den Klassenraum





96 Monsterbildchen




Lösungskarten





Selbstreflexionsmöglichkeiten




Kopiervorlagen




Schreibblätter





differenzierte Kopiervorlagen




Rückmeldekärtchen




Nachdenkfragen und Zettel für eigene Nachdenkfragen




Purzelwortkartei




beispielhafter Aufbau einer "Station"


Vielleicht ist es so einfacher, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das Material ist noch nicht vollständig. Es fehlen noch eine Lückentextkartei, einige Elternbriefe und ein paar weitere Kleinigkeiten, die aber in den nächsten Tagen nachträglich online gehen werden.

Was auch noch fehlt sind meine Hinweise zum Material.

In der Regel erreichen mich zu den umfangreicheren Materialsammlungen immer zahlreiche Fragen.

Um die Antworten möglichst vielen Interessierten sichtbar zu machen, kann man eventuelle Fragen gerne hier als Kommentar posten - ich antworte dann ebenfalls direkt hier - oder aber man fragt im Forum nach.

So können auch fruchtbare Materialdiskussionen entstehen.

Hinweisen möchte ich explizit darauf, dass das Copyright des Buches sowie der Illustrationen natürlich bei Frau Funke und Frau Scholz liegen.
Ich habe mein Material um die Geschichte herum entwickelt und die Bilder nur denen im Buch nachempfunden.

Wie immer kann es sein, dass sich Fehler im Material befinden. Obwohl einige sehr liebe Kolleginnen - denen ich an dieser Stelle herzlich danken möchte - das Material schon unentgeldlich durchgesehen haben, möchte ich nicht ausschließen, dass hier und da eine Kleinigkeit falsch ist.
Ich freue mich dann immer über einen dezenten Hinweis und korrigiere das Material schnellstmöglich.

Nun bleibt mir nur zu hoffen, dass andere Kolleginnen und Kollegen ebenfalls Gefallen an dem Buch finden und mein Material eventuell brauchen können.

Es kann ab sofort intern als Zip-Datei heruntergeladen werden.
Viel Spaß mit Gobo!

Susanne Schäfer 28.07.2009, 21.32 | (39/8) Kommentare (RSS) | PL

Pinschers Abenteuer

"Pinschers Abenteuer" kann als klasseninternes Schreibprojekt angelegt werden, so dass am Ende ein Büchlein entsteht, das Pinschers Abenteuer beinhaltet und an dem sich alle oder mehrere Kinder der Klasse beteiligt haben.
Wahlweise kann sich natürlich auch jedes Kind ein eigenes Pinscherschreibheft erstellen oder aber das Material wird in der Freiarbeit angeboten, so dass nur Kinder darauf zurückgreifen, die Freude und Spaß an Pinschers Abenteuer haben.

Wie immer sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt.

Das Material besteht aus den Schreibblättern, die zu einem Heft gebunden werden können:




Sowie zur Differenzierung aus Fabulierkarten und einem Überschriftenfächer:









Die 47 Illustrationen (caraman by fotolia.de) motivieren die Kinder, Abenteuer zu erfinden, die Pinscher erlebt haben könnte.
Dabei muss nicht immer und zwangsläufig auf die schriftliche Variante zurückgegriffen werden.

Auch im mündlichen Sprachgebrauch lässt sich das Pinscher Material einsetzen.

Das Material ist intern online und kann ab sofort heruntergeladen werden!
Viel Spaß mit Pinscher!

Susanne Schäfer 25.07.2009, 09.36 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Dino Dragobarts Schüttelsätze

Als Differenzierung zum unten vorgestellten Heft, können diese Schüttelsätze eingesetzt werden.
Selbstverständlich kann das Material auch unabhängig von den Kopiervorlagen genutzt werden:



Die Karten können mit einer Selbstkontrolle versehen werden - diese ist im Material enthalten.

Die Schüttelsätze sind bereits online und können ab sofort im internen Bereich heruntergeladen werden.

Viel Spaß mit Dino Dragobert!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 18.19 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Erste Sätze mit Dino Dragobert

Manchen Kindern fällt das Verschriftlichen von einfachen Sätzen oder gar Satzgefügen sehr schwer.
Dieses Material soll zum Schreiben erster Sätze animieren.
Die Dino Bilder sprechen sowohl Mädchen, als auch Jungen an und es finden sich zu jedem Bild zahlreiche Möglichkeiten, einen einfachen Satz zu bilden.



Da die meisten Kinder wesentlich motivierter an Aufgaben heran gehen, wenn sie produktorientiert arbeiten, kann aus dem Material ein dünnes DIN A4 Heft gebunden werden.
Dies ist aber natürlich kein Muss.

Die Lineatur wurde bewusst groß und zweifarbig gestaltet, um den Kindern auch dort einen nützlichen Orientierungsrahmen anbieten zu können.

Unter den Bildern befinden sich Begriffe, die die Kinder nutzen können, sofern sie das möchten.
Die Begriffe geben ansonsten auch einen rechtschriftlichen Orientierungsrahmen.

Die letzte Seite wurde so gestaltet, dass die Kinder selber noch Dino Bilder malen und dazu schreiben können.

Das Material geht in wenigen Minuten intern online.

Das Bildmaterial stammt auch hier wieder von Caramon by www.fotolia.de.

Susanne Schäfer 28.06.2009, 12.53 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Sachrechnen mit Eduard

Sachrechnen ist ein schwieriger Bereich des Mathematikunterrichts in der Primarstufe. Weist der Sachunterricht-Detektiv den Kinder den richtigen Weg zur Lösung von Sachaufgaben, so dient Eduard nun dem gezielten Training.
Eduard, der Elefant, stellt sich hier in einer Sachaufgaben-Kartei vor.




31 Aufgabenkarten versehen mit lustigen und ansprechenden Illustrationen (caraman by www.fotolia.de) bieten zahlreiche Rechenanlässe.
Die Sternchen auf jeder Aufgabenkarte animieren noch einmal zum verstärkten Knobeln und Nachdenken.

Die Texte wurden bewusst offen verfasst, so dass es manchmal durchaus mehrere Möglichkeiten gibt, eine Rechenfrage zu stellen und eine Aufgabe zu lösen.
Aus diesem Grunde wurde auf eine Selbstkontrolle auf den Kartenrückseiten verzichtet.

Passend zu der Kartei gibt es ein Sachaufgaben Mini:




Da die Minis in der Herstellung relativ zeitintensiv sind, habe ich als mögliche Alternative noch schlichte DIN A4 Blätter gestaltet:




Selbstverständlich können die Aufgaben aber auch im normalen Rechenheft bearbeitet werden.

Bei dieser Kartei geht es mir persönlich vorrangig darum, in einfachen  Texten mathematische Sachverhalte zu entdecken, mögliche Fragen zu formulieren und Aufgabenstrukturen wahrzunehmen und zu trainieren.

Da ich immer wieder gefragt werde, für welche Klasse bestimmte Materialien gedacht sind:
Diese Kartei werde ich in Klasse 2 einsetzen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass sie auch in Klasse 3 noch von einigen Kindern bearbeitet werden kann.
Und sicherlich gibt es Lerngruppen, die schon Ende der Klasse 1 einige der Karten bearbeiten können.

Das komplette Material ist bereits im internen Bereich online und kann ab sofort heruntergeladen werden.

Viel Erfolg mit Eduard!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 07.55 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Sachaufgabendetektiv!

Auch diese Idee stammt nicht von mir. Ich habe sie übernommen von einer engagierten und lieben Kollegin und Frau J. Hilgenstöhler war so freundlich und hat einen wunderbaren Detektiv mitsamt seinem Hund dazu gezeichnet.



Das Material besteht aus mehreren Sprechblasen, den Illustrationen sowie einem Übersichtsplakat mit den einzelnen Handlungsschritten zum Lösen einer Sachaufgabe.

Das obige Bild zeigt lediglich eine Möglichkeit, wie man einzelne Teile des Materials arrangieren kann.
Das Textplakat bezieht sich auf die Art und Weise wie wir hier Sachaufgaben lösen. Selbstverständlich kann sich jeder in Word oder einem Programm nach Wahl selbst ein eigenes passendes Plakat erstellen, sollte unseres hier von der eigenen Vorgehensweise abweichen.

Bei uns wird der Sachaufgaben Detektiv als Plakat im Klassenraum hängen. Dazu bietet es sich jedoch an, das Material per Kopie zu vergrößern oder den Drucker auf die Einstellung "Posterdruck" zu stellen.

Der Sachaufgaben-Detektiv ist bereits intern online.
Viel Spaß mit dem Material!

Susanne Schäfer 28.06.2009, 07.31 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Zeiträuber

Lernzeit ist kostbar und ärgerlich wird es immer dann, wenn die kostbare Zeit nachhaltig und immer wieder von einzelnen Kindern "gestohlen" wird.
Bei uns wird aus diesem Grunde der "Zeiträuber" Einzug halten. Als großes Plakat wird er mahnend in der Klasse hängen und gemeinsam werden wir auf die Suche gehen, was genau uns denn überhaupt Zeit raubt?




Vielleicht reicht alleine das Bewusstmachen des Zeitraubes aus, um diesen einzudämmen.
Ansonsten gibt es kleine Kärtchen, die auch noch einmal gezielt auf den Tisch eines Kindes gelegt werden können.
Nicht zuletzt bleibt die Möglichkeit des kleinen Zeiträubermahners, einem Zettel, auf dem vermerkt wird, dass jemand heute unsere Zeit gestohlen hat und wie das geschehen ist.
Eine Ankreuzvariante sowie eine Variante zum individuellen Ausfüllen stehen zur Verfügung.

Wie man das Material genau einsetzt, da bleiben zahlreiche Ideen und Möglichkeiten.
Es mag umstritten sein, dass hier gemahnt statt gelobt wird, doch manchmal ist es dringend nötig, Grenzen aufzuzeigen, zu setzen und Konsequenzen einzuhalten.

Den Zeiträuber hat Judith Hilgenstöhler gezeichnet und ich möchte ihr auf diesem Wege ganz herzlich danken!
Die Illustration ist genau so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe und ich denke, das Material lebt von dem Bild des Zeiträubers.
Selbstverständlich liegt das Copyright der Illustration bei Frau Hilgenstöhler.

Die Idee des Zeiträubers ist nicht von mir.
Ich habe die Idee von einer netten, engagierten Kollegin übernommen und adaptiert.
Auch an diese Kollegin meinen herzlichsten Dank!

Der Zeiträuber kann ab sofort intern heruntergeladen werden!

Susanne Schäfer 27.06.2009, 08.31 | (161/7) Kommentare (RSS) | PL

Klothilde und ihre Freunde - Lesekarten

Mit der Kuh Klothilde und ihren Freunden macht das Lesen vielleicht doch gleich ein wenig mehr Spaß.
Die simplen Lesekarten lassen sich vielfältig einsetzen.




Sie können als Zuordnungskarten genauso genutzt werden wie als Gedächtnisspiel. Oder die ansprechenden Illustrationen von Caramon werden als Erzählanlass bzw. Schreibanlässe genutzt.
Das Material wird demnächst noch differenziert, die erste, einfache Version ist jedoch bereits online und kann intern heruntergeladen werden.

Die Illustrationen stammen von Fotolia (Caramon).

Viel Spaß mit Klothilde Kuh und ihren Freunden!


Susanne Schäfer 20.06.2009, 09.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL



Shoutbox

Captcha Abfrage



bruh
:) :) :) :( :D ;) :cool: :ok: ;) :( :( ;) :ok: :cool: :( :) bruh
17.6.2019-15:44
Matze
Liebe Susanne,
auch von mir ein herzliches Dankeschön für Dein tolles Material bzw. tolle Ideen zum Weiterentwickeln, Abwandeln... :) :ok:
Ich kann mich nur anschließen: Es bleibt jedem selbst überlassen, angebotenes Material zu nutzen, egal von welchem Anbieter/Blog.
Liebe Steffi: Vielleicht einfach mal selber hinsetzen und kreativ werden? Jeder, der schon Material individuell für seine Schüler erstellt hat weiß, wie schnell die Stunden da vergehen.
11.6.2019-20:51
Name Steffi
Text Geschriebenes sagt weit mehr über den Schreiber aus als über den Angesprochenen.
**** Habe gerade mal wieder einiges schönes für meinen Unterricht gefunden - Danke dafür Susanne. :)
11.6.2019-15:44
Alexandra
Liebe Susanne,
vielen Dank für all deine tollen Materialien, die du uns zur Verfügung stellst. Auch nach vielen Jahren bin ich immer noch gerne hier und die Kinder lieben es, mit deinen schönen Materialien zu arbeiten. Danke, dass es dich und diese Seite immer noch gibt und du dich nicht von bösartigen Kommentaren demotivieren lässt.

Und an alle anderen Menschen hier, die anscheinend ein Problem haben: Wenn euch das Material nicht gefällt, dann bleibt bitte auf Instagram und Lehrermarktplatz, aber solche respektlosen Kommentare sind einfach nur unnötig.
11.6.2019-12:18
Sabine
Liebe Susanne,
danke für die Bewegungsplakate. Eins davon wird sicherlich in meiner baldigen Eins Einzug finden ;) . Auch die Ausmalbilder finde ich toll. Danke. Sie eignen sich auch gut als Schreibanlass. Vielen Dank! :)
10.6.2019-10:26
Bianka
Das Zauber1x1 begleitet mich schon lange und ich nutze es immer noch sehr gerne. Vielen Dank für die wunderbaren Ideen und Materialien. :)
9.6.2019-16:58
Nina
Super Angebot! Ich nutze es sehr gerne. Ich bin sehr zufrieden! Danke!
5.6.2019-19:59
Monika
Hoffentlich verbergen sich hinter Steff und Zauberhasser keine Lehrer meiner Kinder...
4.6.2019-22:31
Zauberhasser
Danke, Steff, so sieht es doch aus. Hier hat jemand den Absprung aufs Altengleis nicht geschafft. :cool:
4.6.2019-18:00
Steffi
Hallo Steff,
wie gut, dass wir alle entscheiden können, was wir nutzen und was nicht. Hauptsache, wir wissen alle, dass wir Respekt nicht nur unseren Kindern und Schülern abverlangen, sondern selbst mit gutem Beispeil voran gehen.
Herzliche Grüße
Steffi :)
4.6.2019-11:39
Kommentare
Mareike Linde:
Hallo,das Arbeitsmaterial spricht mich sehr a
...mehr
Einhorn :
Wiso gibt es keine Beschreibungen :( .
...mehr
Sabine:
Schick mir bitte deine tollen Monster!
...mehr
Saphira:
Ich finde es toll
...mehr
Saphira:
Ich finde es toll
...mehr
Heike :
für meine Tochter
...mehr
Dörthe Dreßner:
Hallo! Ich hätte diese wunderschönen Urkunden
...mehr
Ahmad:
Vielen dank für die bildergeschichte Tollll
...mehr
Ahmad:
Vielen dank für die bildergeschichte Tollll
...mehr
Ahmad:
Vielen Dank für die bildergeschichte
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 1911
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 21225
ø pro Eintrag: 11,1
Online seit dem: 21.07.2008
in Tagen: 3984







Der Partnershop für Montessori-Material und Freiarbeit




www.montessori-material.de

Besucher des Zaubereinmaleins können
diesen Gutschein einlösen:


Zauber1x1

(5 Euro Gutschein ab 50 Euro Warenwert)